Startseite > Literatur  > Bücher  

Literatur

Folgende Fachliteratur möchten wir empfehlen:

 

Titel: The Handbook of Road Safety Measures (Handbuch der Verkehsrsicherheitsmaßnahmen), 1st edition 2004

Autor: Rune Elvik, Truls Vaa

Sprache: English

Verlag/ISBN: ELSEVIER (UK), 0-08-044091-6

Information über den Inhalt:

Dieses Buch stellt ein wichtiges Standardwerk für alle die dar, die auf dem Gebiet der Verkehrssicherheit tätig sind. Es ist dem norwegischen Wissenschaftlern Elvik und Vaa gelungen, über eine lange Zeit viele internationale Forschungsergebnisse zusammenzutragen und auszuwerten. Es werden im Buch u.a. ausführlich die Einflussfaktoren der Verkehrsunfälle und Konzepte der Verkehrssicherheitsforschung erläutert. Sehr umfangreich und detailliert ist der Teil III des Buches. Dort werden die Wirkung von spezifischen Verkehrssicherheitsmaßnahmen wie Maßnahmen des Entwurfs und Unterhaltung sowie die technische Überwachung von Kfz, Fahrschulwesen etc. erläutert und bewertet.  

 

Titel: Grundlagen der Verkehrssicherheit, Ausgabe 2010

Autor: Klaus Robatsch, Christian Kräutler, Bernd Strnad

Sprache: deutsch

Verlag/ISBN: Östereichischer Kunst- und Kulturverlag Wien, 978-3-85437-306-3

Information über den Inhalt:

Im Jahr 2010 ist die aktualisierte Fassung dieses Buches erschienen. Sehr umfassend und systematisch werden vielfältige Themen der Verkehrssicherheit dargestellt. Folgende Kapitel enthält das Buch: Verkehrsunfälle, Parameter der Unfallforschung, Verkehrsrechtliche Grundlagen, Strategische Verkehrssicherheitsprogramme, Sicherheitsmanagement für die Straßeninfrastruktur, Kommunale Verkehrssicherheit, Verhalten im Straßenverkehr, Nicht motorisierter Verkehr, Motorisierter Verkehr und ÖPNV, Ausgewählte Verkehrsteilnehmer.

Die Basis dieser wissenschaftlichen Schrift ist in erster Linie die Situation und die erfolgreiche praktische Verkehrssicherheitsarbeit in Österreich. Da viele Erfahrungen und Informationen auch auf die Situation in den europäischen Nachbarländern anwendbar sind, ist das Buch auch für Fachleute außerhalb von Österreich höchst interessant.